Verwaltungsrecht

Das Verwaltungsrecht

Das Verwaltungsrecht regelt als wesentliches Teilgebiet des öffentlichen Rechts insbesondere die Rechtsbeziehungen des Staates zu seinen Bürgern, aber auch die Funktionsweise der Institutionen der Verwaltung und ihr Verhältnis zueinander.

Wenn Sie sich als Bürger oder Beamter den Rechtsfragen der folgenden Rechtsgebiete gegenüber sehen, lassen Sie sich in Ihrem eigenen Interesse zur Wahrung Ihrer Rechte von uns beraten.

  • Ordnungsrecht (allgemeines Polizei- und Ordnungsrecht, Bauordnungsrecht / Landesbauordnungen, Versammlungsrecht, Ausländerrecht)
  • Kommunalrecht (die Gemeinde- und Kreisordnungen)
  • Raumordnungs-, Bau- und Fachplanungsrecht, des Raumordnungs- und Landesplanungsrecht (ROG), Städtebaurecht (BauGB)
  • Wirtschaftsverwaltungs- und Wirtschaftsaufsichtsrecht
  • Gewerberecht (GewO), einschließlich des Gaststättenrechts (GastG), Handwerksrecht (HandwO), Beförderungsrecht (PBefG, GüKG, AEG, WaStrG)
  • Kartellrecht (Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen − GWB)
  • Telekommunikationsrecht (TKG)
  • Umweltrecht (Bundes-Immissionsschutzgesetz − BImSchG, Abfallrecht (Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz − KrW-/AbfG), Wasserrecht (WHG − und die Landeswassergesetze), Bodenschutzrecht (BBodSchG))
  • Schul- und Hochschulrecht
  • Öffentliches Dienstrecht (Beamtenrecht, Wehr- und Zivildienstrecht)
  • Sozialrecht mit z. T. abweichendem Verwaltungsverfahren im Zehnten Buch Sozialgesetzbuch (SGB X)
  • Steuerrecht mit ebenfalls z. T. abweichendem Verwaltungsverfahren in der Abgabenordnung

Wir bieten Ihnen gerne umfassende anwaltliche Beratung und Vertretung in diesen Rechtsgebieten an.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns unverbindlich unter Telefon 040/ 39 14 08, im Notfall 0177/ 447 40 40 oder benutzen Sie das Kontaktformular! (auf das Wort klicken) Fragen Sie nach, welche Möglichkeiten sich Ihnen bieten. Ein Informationsgespräch ist kostenlos.

Ich bitte Sie für die kostenlose Information eine positive Bewertung bei google maps (anklicken, Beitrag schreiben, anmelden) oder qype.com (anklicken, Beitrag schreiben, anmelden) zu erteilen.

Wenn Sie uns direkt beauftragen möchten, bitte ich Sie um Übersendung ihrer Telefonnummer und Adresse und einer Prozessvollmacht (auf das Wort klicken) (für alles außer Strafrecht (Erläuterung zum Ausfüllen) über das

Kontaktformular

(im Anhang können Sie die Dokumente anhängen)

oder per Fax: 040/ 39 14 07, durch die Post  (Rechtsanwälte Lauenburg & Kopietz, Elbchaussee 87, 22763 Hamburg) oder nach dem Einscannen als Email (ihr-anwalt-hamburg@t-online.de). Bitte vergessen Sie nicht, ihre Adresse und Telefonnummer für Rückfragen anzugeben.

Ihr Anwalt Hamburg - Kanzlei Rechtsanwälte  Lauenburg & Kopietz

Mandantenbrief 2017-07-28
Gegen presserechtliche Unterlassungsanordnungen kann in Ausnahmefällen unmittelbar Verfassungsbeschwerde erhoben werden Pressemitteilung Nr. 61/2017 vom 25....
mehr
Mandantenbrief 2017-07-28
Die Staatsanwaltschaft München II darf die bei der...
Mandantenbrief 2017-07-28
Erfolglose Verfassungsbeschwerde eines sogenannten...